Besucher im Unglück

Niederdeutsche Bühne mit Blockadehaltung

Bei der Niederdeutschen Bühne gibt es kein barrierefreies Klo. Soweit der Ist-Zustand.

Allerdings scheint es in der Leitung auch keine ausgeprägten Willen zu geben, diese Situation zu ändern oder sich um eine temporäre Lösung zu bemühen. Es könnte zum Beispiel für den Tag der Veranstaltung (Weihnachtsmärchen Hans im Glück am 2.12.2018) ein mobiles WC installiert werden – so wie es zum Beispiel auch im Stadion des KSV Holstein Kiel gerade gemacht wird.

Stattdessen wird die Anfrage eines Besuchers mit Rollstuhl, der das Weihnachtsmärchen Hans im Glück besuchen wird und die Idee mit dem mobilen WC vor zwei Monaten einbrachte, mit folgendem Satz abgeschmettert:

Leider besteht für unsere Bühne keine Möglichkeit Ihr Anliegen zu erfüllen, da wir nur Mieter sind. Wir bitten um Ihr Verständnis. Ulli Thode, NB Kiel

Die Niederdeutsche Bühne ist organisiert in der Volksbühne, das als gemeinnütziger Verein die größte Theater- und Konzertbesucherorganisation in Kiel und Schleswig-Holstein ist. Deren Motto lautet: „Theater für alle“ (unter „Wir über uns“ zu finden, gleich im ersten Absatz). Von dort wolle man auf die Niederdeutsche Bühne einwirken heißt es. Allerdings bislang nicht mit sichtbarem Erfolg.

Wir bleiben dran. Bald mehr.

Inklusio Kiel