Barriere gefunden? Bitte hier melden!

Das untere Bild zeigt den ursprünglich barrierefrei angelegten Steg zum Fähranleger Falckenstein. Die Barriere: Der Steg versandet leicht und wird nicht häufig nicht oft genug geräumt.

falkenstein-barrieremelder

Folgende Barrieren sind uns gemeldet worden:

Öffentlicher Raum (Plätze, Strand, Wasserzugang, Spielplatz)

  • Rathausplatz – Wegen nicht verfugtem Kopfsteinpflaster schwer berollbar
  • Spielplatz (z.B. Blücherplatz) – Zuwegung sandig, kein barrierefreies Spielgerät
  • Falckenstein I – Im Sommer: Holzsteg über den Strand; Steg reicht nicht bis zum Wasser, Plattform am Ende zu klein, Rampe zu steil, um eigenständig vom Sand auf den Steg zu gelangen
  • Falckenstein II – Zugang zum Fähranleger häufig stark versandet
  • Badestelle (Düsternbrook, Holtenau) – Kein stufenloser Zugang zum Wasser
  • Einkaufen (z.B. Holtenauer Straße) – Viele Geschäfte mit einer oder zwei Stufen
  • Schrevenpark – Kein barrierefreies WC (auch in naher Umgebung nicht)
  • Bootshafen –  Kein Zugang zu den Sitzebenen
  • Kieler Landtag – Keine barrierefreie Zuwegung vom und zum Wasser (“Bollwerk” nicht inklusiv)

Mobilität (Bus, Bahn, Schiffsverkehr)

  • Landgangsbretter – Hohe Querrillen erschweren oder verhindern den Zugang aufs Schiff
  • Flughafenbus Kielius – Kein Niederflurbus

Gebäude (Kirche, Theater, Museum)

  • Schwimmhalle Schilksee – Kein Fahrstuhl
  • Emmauskirche – Stufe vor dem Kircheneingang
  • Werftpark – Bühne im Obergeschoss nicht rollstuhlzugänglich
  • Niederdeutsche Bühne – stufenlos erreichbar, aber  kein zugängliches WC
  • Zoologisches Museum – nicht stufenlos (kein Aufzug vorhanden)

Sport

  • Kiel.Lauf – Laufende mit Rollstuhl dürfen antreten, aber nur mit Begleitperson

Internet / Online

  • Theatertickets – Barrierefreier Platz nicht online buchbar (nur über Telefon)
  • Tickets fürs Holstein Stadion – Barrierefreier Platz nicht online buchbar (nur über Telefon)

Barriere melden

 

Spamschutz

 
Inklusio Kiel