Yeah, er ist da.

Der Kiellauf für alle - jetzt anmelden!

Es ist geschafft! Mehr als 50 Jahre nachdem in Boston die erste Frau den Marathon läuft, sind nun erstmalig Teilnehmende mit Rollstuhl beim Kiellauf offiziell dabei.

Hier gibt es mehr Infos auf Kiellauf.de. Die Anmeldung läuft über diese E-Mail Adresse:

Was geht:

  • Teilnahme mit Alltagsrollstuhl für den Schülerlauf (2,9 KM) und den Volkslauf (10 KM)

Was nicht geht:

  • Keine Teilnahme für Aktive mit Rollstuhl am 5 KM Lauf
  • Keine Teilnahme ohne Begleitperson (“für die gesamte Strecke ist ein/e Begleitläufer/in vorgeschrieben”)

*****************************

Deine Meinung ist gefragt! Hinterlasse gerne einen Kommentar unten, auf Twitter oder Facebook. Wir freuen uns sehr darauf.

*****************************

Der Landesbeauftragter findet die Teilnahme von Rollstuhlfahrer/innen beim Kiel.Lauf toll. Versteht aber die Pflicht zur Begleitperson nicht und findet sie nicht gut (spricht von “Bevormundung”).

 

Mehr zur Historie und den Kampf um den inklusiven Kiellauf.
Mehr zu Kathrine Switzer,  die den Weg zur Teilnahme aller Frauen bei Läufen ebnete.
Bildmontage basiert auf dem “The Accessible Icon Project“.

Leser-Interaktionen

Kommentare

  1. Das hört sich spitzenmäßig an! Super Entscheidung. Nachdem es einen Vorlauf gegeben hat und der Veranstalter sich geschmeidig und entgegenkommend gezeigt hat, wird diese mildtätige Geste hoffentlich ausgiebig gewürdigt und er bekommt eine bitteschön sehr große Medaille für sein soziales Engagement!

    Ich sehe hierin ernsthaft keinen Fortschritt!
    Der Veranstalter hat immer noch nicht begriffen, was Inklusion bedeutet, es ist für ihn wie für die ihn zu diesem Schritt Drängenden nicht klar, was Alltagsdiskriminierung für Menschen mit Behinderungen, hier Rollstuhlnutzende, bedeutet. Besonders auffällig ist, dass hier noch eine Begleitperson als Spezialstigma erforderlich wird, was soll dass denn bitte? Wird diese mit einem Blaulicht ausgestattet? Oder mit einem Megaphon, damit sie, am besten im 2-Sinne Prinzip auch die blinden Teilnehmenden auf die Barriere beim Kiellauf hinweist?

    Ich hoffe, dass sich viele Rollifahrende melden und sich von Begleitpersonen im Rolli begleiten lassen, denn ich habe nicht gelesen, welche Anforderungen für die Begleitpersonen gelten.

    Schwerstmehrfachgenervt: Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Inklusio Kiel